Patientenpartnerschaftsgruppe

Was ist eine Patientenpartnerschaftsgruppe? (PAC)

Eine Patientenpartnerschaftsgruppe ist eine Gruppe bestehend aus Expert:innen und Patient:innen. Über die gesamte Studiendauer hinweg beraten sie die Forschungsgruppe und ermöglichen so einen patientenzentrierten Ansatz. Somit sind Patient:innen von Beginn aus im Projekt involviert und repräsentiert.

 

Wer sind die Mitglieder der BE-SAFE Patientenpartnerschaftsgruppe und was sind ihre Rollen?

Das Ziel der Patientenpartnerschaftsgruppe von BE-SAFE ist es, durch Patient:innen und Betreuungspersonen die Sichtweise, Vorlieben, Bedürfnisse und Erwartungen von älteren Personen, welche Schlafmittel einnehmen, zu repräsentieren.

Die Patientenpartnerschaftsgruppe bildet eine Verbindung zwischen Patient:innen, Betreuungspersonen, älteren Personen, Konsumenten- und Patientenorganisationen, der Öffentlichkeit und dem BE-SAFE-Konsortium und -Beratungsgremium.

Die Patientenpartnerschaftsgruppe entwickelt ihre eigene Geschäftsordnung und Mandate.

 

Mitgliedschaft

Die Mitglieder der sechs länderspezifischen Patientenpartnerschaftsgruppen wurden je nach Land auf unterschiedliche Herangehensweise rekrutiert. Von jedem Land wurde ein Mitglied ausgewählt, um die lokale Gruppe in einer internationalen Patientenpartnerschaftsgruppe zu vertreten.

 

PAC struktur

 

Die folgende Infografik stellt die vorgesehenen Aktivitäten der Patientenpartnerschaftsgruppe über die nächsten 5 Jahren dar:
[Download the BE-SAFE PAC roadmap - Nur Englisch]